Weitere News zur Gallery Düsseldorf

[ Januar 8, 2019 ]

Weitere News zur Gallery Düsseldorf

 International Fashion Trade Show 
26.– 28. Januar 2019
Showroom Concept
25. – 29. Januar 2019

„In den ›Alte Schmiedehallen‹, dem Herzstück der Gallery bildet sich eine hochwertige Produktwelt mit rund 450 Labels aus 20 Ländern ab, die durch das SHOWROOM CONCEPT mit ca. 350 Labels aus ca. 15 Ländern ergänzt wird. In dieser eindrucksvollsten Halle des Areal Böhler mit ihrem besonderen galleristischen Flair werden zudem ausgesuchte Brands aus den Segmenten Avantgarde & Design, Evening & Occasion und Contemporary mit passenden Accessories und Schuhen, einem stark wachsenden Sortiment, gezeigt”, 

fasst Ulrike Kähler, Igedo-Geschäftsführerin und Projektverantwortliche zusammen.

MODEST FASHION

Erfolgskollektionen mit Alleinstellungsmerkmal wie die des international bekannten, türkischen Designers Ümit Ünal nutzen die Gallery zur Präsentation von kosmopolitisch okzidentalen Styles als erfolgreiche Orderplattform stellvertretend für das Segment Avantgarde & Design seit langem. Erstmals lanciert Gallery nun ein völlig neues Segment aus verwandtem Kulturkreis, das jedoch einen völlig neuen Aspekt mit einbezieht: Modest Fashion. Längst globaler Trend – nicht nur für Trägerinnen mit religiösem Background. Einer der führenden Marken mit westlichen Wurzeln ist das Brand Mizaan, dessen Namensbedeutung im Arabischen für Balance steht. Designerin Meriem Lebdiri, gebürtig aus Algerien, ist Vorreiterin in Deutschland: Mit ihrer zeitgemäßen und doch bedeckten Mode baut sie Brücken und schafft Gemeinschaftsgefühl in einer diversifizierten Gesellschaft. Unterstützt wird sie von ihrer Schwester Selma Lebdiri. Die Kollektionen finden international großen Zuspruch: Ob auf der Modest Fashion Week in Dubai, Fashion Shows in London und Washington D.C.

„Gallery wird dieses Jahr erstmalig auch das Segment Modest Fashion bedienen. Die internationale Bewegung von Frauen, die bewusst weniger Haut zeigen, kommt in Düsseldorf nun mit der Marke Mizaan an. Das Modelabel mit Sitz in Mannheim spricht vor allem Frauen zwischen 30 und 45 Jahren an, die ihre Persönlichkeit und Stärke durch ihren Stil ausdrücken. Designerin Meriem Lebdiri rüttelt an vorherrschenden Standards der Modeindustrie, indem sie Mode entwirft, die alle Frauen einschließt – unabhängig ihrer Herkunft oder ihres Glaubens. Mit der diesjährigen Auszeichnung durch die Kreativpiloten des Bundeswirtschaftsministeriums geht Mizaan den nächsten Schritt in der Öffentlichkeitswahrnehmung als Brand, das den Unterschied macht“, so das direkte Statement aus dem Hause Mizaan.

Erweiterung der Panels und des Rahmenprogramms

„Wir legen sehr viel Wert darauf, dass sich bei uns Kommerz mit Kultur und Anspruch vermischt“, so Ulrike Kähler. Gerade in ›Alte Schmiedehallen‹ haben auch Fashion-Nischen mit soziologischem Anspruch Platz. Den Fachbesucher erwartet mehr als ein reines Konglomerat von Modemarken, sondern vor allem auch viel fundierte Information. Das trifft auch auf die Panels zu: Fachlich unbedingt empfehlenswert mit wichtigen Formaten, Trendvorträgen als auch Podien zu verschiedenen Fach- und Fashionthemen. Aufschlussreiche Services, die Besuchern kostenlos zur zusätzlichen Information als auch sozialer Meeting Point zur Verfügung stehen.

Samstag, 26.01.2019

Vortragsslots des VDMD (Netzwerk deutscher Mode- und Textil-Designer e.V.)

MEGA.TRENDS-FORECAST
MITTE.MENSCH Herbst / Winter 2019/20
12:00 Uhr – ›Alte Schmiedehallen‹, Pumpenraum
Referentin: Mara Michel, Geschäftsführerin des VDMD, Leiterin des VDMD-Trend-Research-Teams und der Trendagentur futurize

Der Mensch rückt in den Mittelpunkt. Besinnung, Hingabe, Kommunikation und Empathie sind Werte, die sich in Architektur, Raum, Interieur, Mode und Textil und deren Farben, Formen, Strukturen und Dessinierungen ausdrücken.

 

SMART TEXTILES
Smart Fashion Community

13:00 Uhr – ›Alte Schmiedehallen‹, Pumpenraum
Referentin: Dipl.-Des. Susan Wrschka, Vize-Präsidentin des VDMD, Mitglied im VDMD-Trend-Research-Team, Fashion Design

Zusatznutzen und Nachhaltigkeit für neue Funktions- und technische Textilien sowie ihr Einsatz für Menschen und Mode.

 

WOMENSWEAR-FORECAST
MITTE.MENSCH Herbst / Winter 2019/20
14:00 Uhr – ›Alte Schmiedehallen‹, Pumpenraum
Referentin: Jutta Fuhrmann, Kompetenz-Partner des VDMD, Mitglied im VDMD-Trend-Research-Team, Trend4Fashion

Trends, Themen, Farben, Qualitäten, Designs, Details, Styles, Outfits, Combies, Silhouetten.

 

VDMD Vortrag KNITWEAR- FORECAST
MITTE.MENSCH Herbst / Winter 2019/20
15:00 Uhr – ›Alte Schmiedehallen‹, Pumpenraum

Referentin: Dipl.-Des. Susan Wrschka, Vize-Präsidentin des VDMD, Mitglied im VDMD-Trend-Research-Team, Fashion Design

‘Pick a Stitch’ – View on newest trends knit wear.

 

Sonntag, 27.01.2019

GALLERY TRENDVIEW Herbst / Winter 2019/20
10:30 Uhr – ›Alte Schmiedehallen‹, Pumpenraum
Referenten: Karolina Landowski/Fashion Trend Pool und Alexander Radermacher/Fashion Director Igedo Company

Neu im Zentrum der Gallery, direkt in den ›Alte Schmiedehallen‹ installiert, stellt die GALLERY TRENDVIEW als zentrale Orderinformation von Karolina Landowski/Fashion Trend Pool und Alexander Radermacher/Fashion Director Igedo Company internationale Trends für die neue Ordersaison Herbst/Winter 2019/20 vor. Beide Experten geben wegweisende Orientierung und profunden Überblick.

 

Panel Talk Modest Fashion
11:30 Uhr – ›Alte Schmiedehallen‹, Pumpenraum
Referentin: Meriem Lebdiri, Gründerin des Labels Mizaan

‚The Future of Womenswear: Wie Modest Fashion zum globalen Megatrend wird und als Segment Bestand hat‘ lautet das Thema von Meriem Lebdiri, Gründerin des Labels Mizaan mit Sitz in Mannheim. MODEST FASHION richtet sich primär an Frauen, die sich aus kulturellen und religiösen Gründen bedeckt halten. Mittlerweile hat diese Ästhetik jedoch schon eine ganze Generation junger, weltoffener, Social-Media-kundiger Konsumentinnen für sich gewonnen. MODEST FASHION erlebt sich nicht als einschränkender Stilfaktor: Weltweit produzieren mittlerweile namhafte Brands ebenfalls Styles und Kollektionen, die orthodoxe Glaubensgruppen tragen können. Darunter Dolce & Gabbana, H&M oder Uniqlo, die ebenfalls in dieses Modesegment und den milliardenschweren Markt eingestiegen sind.

 

Verleihung des VDMD.FASHION.PLUCK.AWARD.2019
12.30 Uhr – ›Alte Schmiedehallen‹, Pumpenraum

Der VDMD.FASHION. PLUCK.AWARD.2019 für den ‚Mann mit Modemut geht an Denim-Aficionado und Rockträger Gerold Brenner. Der gelernte Schneider liebt Männerröcke und Denim. Beides kombiniert er auf unnachahmliche Weise. Er gehört zu den Social-Media-Leadern der Branche und gilt als „oft fotografierter Paradiesvogel“.

 

Branchen-Get-Together
18:00 Uhr – ›Kaltstahlhalle‹

Während der Gallery-Laufzeit zeigt zudem AMD Akademie Mode & Design Düsseldorf mit einer Ausstellung Flagge: Am eigenen Stand C47 in den ›Alten Schmiedehallen‹ sowie im Eingangsbereich werden Abschlussarbeiten bester Absolventen präsentiert.

 

Fashion, Schuhe & Accessoires
Außerhalb der ›Alte Schmiedehallen‹ besteht die Kraft der Gallery im Showroom-Concept, dass in angrenzenden Hallen zwischen fünf bis zehn Tagen angesiedelt ist. Stark business- und serviceorientiert sind dort bereits ca. 25 % Schuhe und Accessoires zu finden. „Übergeordnet, mit Blick auf Langfristigkeit, besteht unsere Hauptserviceleistung darin, dass wir mit Gallery und Gallery SHOES vier sinnvoll aufeinander folgende Messetermine in Düsseldorf pro Jahr für Fashion, Schuhe und Accessoires installiert haben. Der Synergieeffekt der beiden Schwestermessen Gallery und Gallery SHOES zieht immer mehr Schuhbrands an. Sie wählen bewusst den frühen Termin und sprechen dort zudem Einkäufer aus dem hochwertigen Textilhandel an“, fasst Ulrike Kähler weiter zusammen. „Wir arbeiten für die gesamte Gallery zudem kontinuierlich an digitalen, logistischen und fachrelevanten Updates, die internationale Aussteller und kaufstarke Facheinkäufer

 

Neue Aussteller
Durch das stets wachsende Interesse an Flächen im SHOWROOM CONCEPT ist die ›Kaltstahlhalle‹ um 300 Quadratmeter und ein weiteres Hallenschiff erweitert worden. Zu Agenturen und Brands wie de Vito, Goodiez oder Heininger kommen jetzt Neuausteller wie ARKK Copenhagen, Lottusse, Punto*Pigro, Sapacino, Shoto oder die Agentur Strategy & Distribution von Bruno Zeppa mit bekannten italienischen Brands wie z. B. Francomina, Gaudi oder Trussardi Jeans hinzu. Weiterer Neuaussteller für den Premiumbereich der ›Kaltstahlhalle‹ ist die Luxusmarke 04651/A Trip in a bag. Sie steht für modischen Casual Chic und zählt Top-Einzelhändler wie BRAUN Hamburg zu ihren Kunden. Lardini Donna, eine Premium-Marke mit hoher Schneiderkunst aus Italien, ist ebenfalls als neuer Name in der ›Kaltstahlhalle‹ zu finden.

Trends für Herbst/Winter 2019/20
Auf der Januarausgabe 2019 der Gallery ist viel zu entdecken, um den fachlichen Horizont jenseits reiner Sortimentsgestaltung zu erweitern. Gallery gibt Orientierung und fasst Strömungen, die das Modebild Herbst/Winter 2019/20 prägen, fokussiert zusammen: „In einer von Dingen gesättigten Welt, in der jedermann danach strebt, schneller, besser und stärker zu sein, biegt die Mode auf einen langsameren Pfad ab und sehnt sich nach Handwerk und Langlebigkeit. Hierbei richtet sich der Designfokus auf zeitlose Objekte und klassische Materialien, die durch neue Schnitte auffallen – für die Mode bedeutet das mehr Freiheit und somit (noch) mehr Volumen. Die Silhouetten sind im Allgemeinen einfacher, aufdringliche Statements weichen anspruchsvollen Styles. Gemixt wird nach wie vor, wenn Sporteinflüsse und Street Styles das Bett mit glamourösen Materialien und Details teilen“, so Alexander Radermacher, Fashion Director der Igedo Company.

 

Informationen zu Seminaren, Trends und Vorträgen finden Sie im Rahmenprogramm